Thai Pongal - Tamilisches Erntedankfest

Tamil:innen im Norden von Sri Lanka begehen die Thai Pongal Zeremonie kurz nach Neujahr. „Thai“ bedeutet übersetzt Januar und „Pongal“ ist der Name des Festtages, aber auch des Gerichts, welches zubereitet wird – Milchreis.

Auch die Kinder und Jugendlichen in der Potpathy-Einrichtung feierten Anfang 2022 das traditionelle Fest und schickten Drawing Pencils einige Fotos. Im Januar wurde aus dem frisch geernteten Reis das Gericht Pongal gekocht. Dieses besteht aus Milch, Zucker und Ghee (Butterfett) und wird in einem speziellen Topf über einem Holzfeuer zum Überkochen gebracht. Das Überkochen hat eine traditionelle Bedeutung, denn so wird Glück und Überschuss zum Ausdruck gebracht.

Traditionell wird Thai Pongal vom 14. Januar bis zum 17. Januar gefeiert. An diesen feierlichen Tagen wird der Geist der vergangenen Ernte hinter sich gelassen und positiv auf das kommende Jahr geblickt.

Drawing Pencils_Thai Pongal_20220115 (1).jpg
Pongal

Pongal

Das Pongal wird über dem Holzfeuer zubereitet

Reis erhitzen bis zum Überkochen

Reis erhitzen bis zum Überkochen

Beim Überkochen rufen alle "Pongal, oh Pongal". Glück und Überschuss wird mit dem Überkochen zum Ausdruck gebracht.

Alle warten gespannt

Alle warten gespannt